Die 6 besten Möglichkeiten, Ihr iPhone im Jahr 2022 zu sichern

Das iPhone ist Teil des Apple-Ökosystems, und im Vergleich zu anderen Ökosystemen ist das Apple-Ökosystem ziemlich reguliert und hat eine strenge Qualitätskontrolle, was das iPhone im Vergleich zu Android ziemlich sicher macht. Wie andere Smartphones kann auch das iPhone kompromittiert werden, wenn Sie die Vorsichtsmaßnahmen nicht befolgen und die richtigen Sicherheits-Apps verwenden. In diesem Vodytech-Leitfaden erfahren Sie, wie Sie Ihr iPhone 2021 vor Eindringlingen und anderen Online-Bedrohungen schützen können. Lassen Sie uns gleich darauf eintauchen.

Die besten Möglichkeiten, Ihr iPhone im Jahr 2022 zu sichern

1. Aktualisieren Sie Ihr iOS und Ihre Apps

Aktualisieren Sie Ihr iOS und Ihre Apps Eines der besten Dinge am iPhone ist, dass es regelmäßig mit den neuesten Funktionen und Updates aktualisiert wird, die das System sichern. Apple hat ein sehr robustes Entwicklungsteam, das regelmäßig daran arbeitet, IOS zu verbessern und seine Sicherheitslücken zu beheben. Wenn sie eine Schwachstelle finden, veröffentlichen sie sofort das Update, um es zu beheben. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihr IOS regelmäßig aktualisieren. Ebenso haben die App-Entwickler Teams, die regelmäßig an der Verbesserung ihrer jeweiligen Apps arbeiten. Daher ist es wichtig, dass Sie auch Ihre Apps aktualisieren. Seien Sie auch bei der Installation von Apps äußerst vorsichtig, wenn Sie relativ unbekannte Apps installieren.

2. Vermeiden Sie öffentliches WLAN

Vermeiden Sie öffentliches WLAN – sichern Sie Ihr iPhone Öffentliches WLAN ist die Heimat von Hackern. Sie nutzen es, um andere Benutzer auszuspionieren und in deren Smartphones und Laptops einzudringen. Da das öffentliche WLAN nicht ordnungsgemäß gesichert ist, kann jeder verfolgen, was Sie online tun, was Ihre Privatsphäre gefährden kann. Wir empfehlen daher, kein öffentliches WLAN zu verwenden, insbesondere ohne VPN. Wenn Sie öffentliches WLAN verwenden müssen, können Sie es mit einem VPN verwenden. Es verschlüsselt den gesamten Datenverkehr von Ihrem Smartphone, sodass ein Hacker nicht wissen kann, was Sie online tun. Darüber hinaus wird Ihre IP-Adresse ausgeblendet, die eine eindeutige Adresse ist. Es kann verwendet werden, um Sie online zu verfolgen und alle Online-Aktivitäten mit Ihnen zu verknüpfen. Wenn Sie an einem VPN interessiert sind, lesen Sie diese Anleitung, in der wir die geteilt haben beste VPN-Apps für das iPhone.

3. Richten Sie einen starken Passcode ein

Richten Sie einen starken Passcode ein Moderne iPhones sind mit dem biometrischen Verifizierungssystem ausgestattet, das sehr sicher und schwer zu umgehen ist. Die Eindringlinge werden also höchstwahrscheinlich nach Ihrem Passcode suchen, der vergleichsweise einfacher zu knacken ist. Stellen Sie also sicher, dass Sie einen eindeutigen Passcode auswählen. Stellen Sie sicher, dass es nicht Ihr Geburtstag ist oder etwas leichter zu erraten ist. Wählen Sie immer einen zufälligen Passcode, der es Eindringlingen erschwert, ihn zu erraten.

4. Beschränken Sie Ihre Präsenz in sozialen Medien

Beschränken Sie Ihre Präsenz in sozialen Medien Social Media Plattformen sind heutzutage sehr beliebt. Viele von uns verbringen Stunden damit, oft sehr wichtige Informationen preiszugeben, die missbraucht werden können. Stellen Sie also sicher, dass Sie die Privatsphäre in Ihren Social-Media-Konten eingestellt haben. Nur eine Handvoll Freunde sollten Zugriff auf Ihr Geburtstagsdatum, Ihre Nummer, E-Mail-Adresse und andere private Daten haben. Hacker verwenden die öffentlich zugänglichen Details in sozialen Medien oft für Social Engineering, wo sie Sie dazu verleiten, Ihre persönlichen Finanzdaten preiszugeben. Außerdem verwenden sie die verfügbaren Informationen, um Ihre Passwörter zu knacken und dann Zugriff auf Ihre privaten Informationen zu erhalten, was zu Erpressung führt.

5. Verwenden Sie den Passwort-Manager und 2FA

Passwort-Manager & 2FA ​​verwenden Es gibt unzählige Social-Media-Plattformen, und es ist nicht menschenmöglich, sich das Passwort jeder Plattform zu merken. Daher legen viele von uns normalerweise für alle Plattformen dasselbe Passwort fest, was ein großes Sicherheitsrisiko darstellt. Wenn das Passwort einer Plattform gehackt wird, besteht die Möglichkeit, dass auch Ihre anderen Konten angegriffen werden. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihnen dies passiert, wählen Sie immer ein eindeutiges Passwort für Ihre Konten. In diesem Zusammenhang können Sie a zuverlässiger Passwort-Manager. Es ermöglicht Ihnen, ein sicheres Passwort einzurichten und es in verschlüsselter Form zu speichern, damit nur Sie darauf zugreifen können. Das Gute an Passwort-Managern ist, dass Sie sich nur Ihr Master-Passwort merken müssen, und das war’s. Immer wenn Sie auf eines Ihrer Konten zugreifen, wird der Passwort-Manager angezeigt und trägt das Passwort für Sie ein, sodass Sie mühelos auf Ihre Konten zugreifen können. Eine weitere großartige Eigenschaft von Passwort-Managern ist, dass sie über integrierte Passwort-Generatoren verfügen. Mit dem Passwortgenerator können Sie ein sicheres Passwort generieren. Anstatt ein allgemeines Passwort wie “IamJohnDoe” zu verwenden, wählen Sie ein komplexeres Passwort wie “$f%[email protected](s[@r#“, was fast unmöglich zu erraten und zu knacken ist. Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen, die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) für Ihre wichtigen Konten zu verwenden. Sie bietet eine zusätzliche Sicherheitsebene für Ihre Jedes Mal, wenn Sie auf Ihr Konto zugreifen, müssen Sie Ihren Versuch mit der 2FA-App oder dem Code authentifizieren, der Ihr Konto sichert.

6. Vermeiden Sie Phishing-E-Mails

Vermeiden Sie Phishing-E-Mails – sichern Sie Ihr iPhone Phishing ist eine der effektivsten Techniken, mit denen Hacker Benutzer dazu verleiten, ihre wichtigen Informationen preiszugeben. Zu diesem Zweck verwenden sie häufig E-Mails und versenden E-Mails mit Informationen, die Benutzer dazu verleiten, ihre wichtigen Informationen anzugeben. Sie können Ihnen beispielsweise eine Phishing-E-Mail senden, in der sie Ihnen mitteilen, dass Ihr Konto bald abläuft. Wenn Sie dies nicht möchten, geben Sie unter dem angegebenen Link bestimmte Informationen an. Jetzt haben viele Benutzer oft Angst und geben alle Details an, weil sie ihr Bankkonto nicht verlieren möchten, was nicht der richtige Weg ist. Wenn Sie eine solche E-Mail erhalten haben, sollten Sie zunächst nach der E-Mail-Adresse suchen und überprüfen, ob sie von Ihrer Bank stammt. Auch wenn es von Ihrer Bank stammt, geben Sie keine Informationen online an. Rufen Sie die offizielle Helpline Ihrer Bank an und überprüfen Sie diese. In den meisten Fällen werden Banken niemals online nach sensiblen Informationen fragen und Sie höchstwahrscheinlich zur Überprüfung in die nächste Filiale rufen. Fallen Sie also nicht auf diese Fallen herein und seien Sie immer vorsichtig mit solchen E-Mails.

Fazit

Das war’s Leute. In diesem Handbuch haben wir einige der effektivsten Tipps geteilt, die Ihr iPhone definitiv vor Eindringlingen und Online-Bedrohungen schützen. Wir empfehlen Ihnen, bei Online-Downloads vorsichtig zu sein und nur Dateien von verifizierten Quellen herunterzuladen. Wenn Sie eine Datei oder einen Link in der E-Mail oder Nachricht von einer unbekannten Nummer oder Adresse erhalten, öffnen Sie sie niemals, da sie oft mit einer bösartigen Website verknüpft ist. Wenn Sie Fragen haben, teilen Sie uns dies bitte in den Kommentaren mit. Sehen Sie sich auch diesen Leitfaden an, in dem wir die geteilt haben beste Datenschutz-Apps für das iPhone.

Was meinen sie dazu?

Written by Erik

Wenn Sie Technik und alle ihre Varianten mögen, wie Android, Windows, Gadgets, Internet und Geek-Kultur, sind Sie hier genau richtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GIPHY App Key not set. Please check settings

So zeigen Sie den Batterieprozentsatz auf dem Galaxy S10 an

So aktivieren Sie Flash-Benachrichtigungen auf dem Samsung Galaxy M31